Interviewpartner:innen für Studie gesucht:

Die Dokumentations- und Informationsstelle Antisemitismus Mecklenburg-Vorpommern wird in den kommenden Monaten eine qualitative Studie zur Wahrnehmung des Antisemitismus im Bundesland seitens der Betroffenen erarbeiten.

Hierfür suchen wir Jüdinnen:Juden aller Altersgruppen, die in Mecklenburg-Vorpommern leben und bereit sind, ihre Erfahrungen mit antisemitischen Vorfällen, ihre Eindrücke zur etwaigen Bedrohungslage sowie ihre Perspektiven in Hinsicht auf eine sichere Zukunft für jüdisches Leben im Rahmen einer leitfadengestützen Befragung mit uns zu teilen.

Die Interviews werden voraussichtlich zwischen Mitte Oktober und Ende Dezember 2021 geführt. Die hierbei erhobenen persönlichen Daten werden streng vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet.

Wenn Sie Interesse haben, an unserer Studie teilzunehmen, nehmen Sie gern via E-Mail oder telefonisch Kontakt zu uns auf. Auch für Nachfragen können Sie uns selbstverständlich jederzeit kontaktieren.

Kontakt
E-Mail: info@dia-mv.de
Telefon: 0381/12878528 oder (vorzugsweise) 0151/16922111